Hörprobe:
   Max Zenger: Sonata für zwei Violinen
   komponiert für König Ludwig II.
   Uraufführung durch das Duo ASAP
Herzlich willkommen auf der Seite des Violinduos ASAP! Wir freuen uns, wenn Sie den Weg in eines unserer Konzerte finden, Zeit zum Verweilen haben und eine Pause von der täglichen Reise mit uns genießen wollen!
Aktuelle Konzerte:


01.08.2016, 19:30 Uhr - BAD WÖRISHOFEN
evang. Erlöserkirche
Werke für Violinduo u.a. von L.Spohr, B.Bartók, G.Waterhouse, R.Fuchs, D.Milhaud


28.09.2016, 15:00 Uhr - MÜNCHEN
Konzert für live music now
evang. Kirche des Schwabinger Krankenhauses
Werke für Violinduo u.a. von L.Spohr, R.Fuchs, A.Dvorak, M.Zenger


23.10.2016, 19:00 Uhr - GILCHING
Aula des Christoph-Probst-Gymnasiums
"Soirée de Danse" - Duo ASAP in motion!
S.Prokofjew: Sonate op.56 in einer Ballettchoreographie "Saitentanz und Weltenklang"





Die Initialzündung für dieses mitreißende Duo gaben Konzerte im Rahmen der Yehudi-Menuhin-Stiftung "Live Music Now" München. Die Geigerinnen Almuth Siegel und die aus Ungarn stammende Ágnes Pusker fanden zusammen, um in Krankenhäusern, Gefängnissen und Pflegeheimen Musik zu Menschen zu bringen, die sonst nicht in Konzerte gehen können. Aus dem außergewöhnlichen Zweiergespann wurde ein festes Ensemble, das seither schon viele Zuhörer begeistert hat. "Die beiden zusammen sind eine Wucht!" hieß es kürzlich aus Fachkreisen. Mit Begeisterung stellen sich die auch als preisgekrönte Solistinnen auftretenden Geigerinnen ihr Repertoire zusammen, das von Bicinien aus dem 16.Jahrhundert bis hin zu Uraufführungen unserer Zeit reicht. Das Duo ASAP vereint Energie, Spontanität und Freude an der Musik - und gibt diese Freude an sein Publikum weiter.


Über Konzertanfragen, Ihre Nachrichten und Rückmeldungen freuen wir uns! Unter dieser Emailadresse können Sie uns kontaktieren: info@duo-asap.de
Unsere Ensemble-Vita finden Sie hier.
Für weitere Informationen besuchen Sie auch www.almuthsiegel.de
oder verbinden sich mit uns über Duo ASAP auf Facebook

„Die Geigerinnen Almuth Siegel und Ágnes Pusker warten mit einem entlegenen Repertoire auf, darunter einigen Stücken, die sie selbst in Archiven entdeckt und im Einzelfall sogar uraufgeführt haben. Die Geigerinnen, die sich zum Duo ASAP zusammengetan haben, nehmen ihr Publikum mit ihrem temperamentsprühenden, beherzt zugreifenden Spiel vom ersten Ton an gefangen.“ "...und die Begeisterung der Zuhörer steigert sich noch, als Almuth Siegel und Ágnes Pusker mit kräftigem Bogenstrich und überschäumender Spielfreude einen finnischen Tango als Zugabe spielen. Beinahe tanzen sie mit." (27.11.2015, Mittelbayerische Zeitung. Den ganzen Artikel finden Sie hier: Verborgene Schätze ans Licht geholt)